Skip to main content

ÖKO-TEST Babyphone Test 2014

Im Oktober 2014 hat der ÖKO-TEST Verlag das letzte mal den ÖKO-TEST Babyphone Test durchgeführt. Der Verlag hat dabei einen sehr starken ökologischen Ansatz und so verwundert es auch nicht, dass der Punkt Strahlungsmessung das Testurteil mit 60% sehr stark beeinflusst, egal wie funktional sonst die einzelnen Babyphones sind.

Auch bei der Bemessung welcher Strahlungswert für ein Babyphone angemessen ist, hat der ÖKO-TEST Verlag eine sehr strenge Meinung. So werden jedem Testobjekt sofort 2 Noten im Teilbereich Strahlungsmessung abgezogen, wenn es entweder eine elektromagnetische Strahlungsstärke von mehr als 1.000 Microwatt (also 1 Milliwatt) pro m²  in einem Meter Entfernung zum Babyphone aufweist oder das Babyphone durchgehend sendet. Eine Note wurde abgezogen, wenn die elektromagnetische Strahlungsstärke noch mehr als 100 Microwatt (also 0,1 Milliwatt) pro m² in einem Meter Entfernung zum Babyphone aufweist, eine nicht abschaltbare Reichweitenkontrolle besitzt oder wenn das Babyphone auf die Benutzung gepulster hochfrequenter elektromagnetischer Strahlung setzt.

Diese Werte zeigen wie streng in diesem Bereich der ÖKO-TEST Verlag getestet hat, vergleicht man das Ergebnis doch mit dem Ergebnis der Stiftung Warentest, die nur ein paar Monate später im Mai 2015 ebenfalls verschiedene Babyphones und zum Teil sogar exakt die gleichen Geräte wie der ÖKO-TEST Verlag testete. Auch wenn bei der Stiftung Warentest das jeweilige Testurteil nicht so stark von der Strahlungsbelastung abhing, war es trotzdem eine wichtige Testkomponente mit folgendem Ergebnis:

„Die gemessenen Feldstärken lagen bei allen Geräten weit unter den Grenzwerten gemäß Bundes-Immissionsschutzgesetz. Nach derzeitiger wissenschaftlicher Kenntnis besteht keine Gesundheitsgefahr.“

Quelle: Stiftung Warentest 05/2015

Wie kann das sein? Wie können zwei seriöse Verbraucherzentralen bei den exakt gleichen Testgeräten und bei exakt dem gleichen Testgebiet (Strahlungsbelastung) so stark auseinander liegen? Daraus kann man nur schließen, dass die beiden Verbrauchermagazine einen ganz anderen Wert als akzeptable Strahlungsbelastung tollerieren. Die Stiftung Warentest bezieht sich im Punkt der Strahlungsbelastung auf die Grenzwerten gemäß Bundes-Immissionsschutzgesetz, welche für Babyphones einen Wert von 250 Miliwatt akzeptieren. Das Ergebnis war, dass alle Babyphones bei einem Meter Abstand nur noch knapp 10% der Strahlung aufwiesen, also im Bereich von 25 Milliwatt. Hier sieht man den großen Unterschied, wenn der ÖKO-TEST Verlag nur einen Wert von 0,1 Miliwatt in einem Meter Entfernung noch akzeptiert um ein sehr gutes Test-Urteil zu erlangen.

Bei so unterschiedlichen Testgewichtungen ist es nicht verwunderlich, dass zwei anerkannte Verbrauchermagazine für das gleiche Produkt zu völlig verschiedenen Ergebnissen kommen. So schließt z.B. das Angelcare Babyphon AC 423-D als Testsieger im ÖKO-TEST 10/2014 ab. Beim Test 05/2015 der Stiftung Warentest konnte es jedoch nur Platz 6 erreichen. Dafür konnte aber das reer Lyra bei Stiftung Warentest mit der Gesamtnote gut (2,5) abschließen und fällt dafür beim ÖKO-TEST mit dem Gesamturteil ungenügend durch.

Dieser Vergleich sollte nur verdeutlichen, dass man Tests und Testurteile sich genau anschauen sollte und gucken welche Ziele des Testers im Vordergrund stehen. So können sich komplett verschiedene Testergebnisse einstellen.

Testsieger akustische Babyphones – ÖKO-TEST 10/2014

Angelcare Babyphon 423-D

69,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Testauswertung Angelcare Babyphon AC 423-D:

Strahlungsmessung (60%): sehr gut

Gerät (30%): gut (1,5)

Weitere Mängel (10%): befriedigend

Gesamtnote ÖKO-TEST: sehr gut


Wie bereits erwähnt ist der Babyphone Test von ÖKO-TEST sehr stark auf die Strahlungsbelastung fokussiert. Somit wird das Gesamtergebnis alleine zu 60% am Testurteil der Strahlungsmessung abhängig gemacht. Wie erwähnt wurden hier verschiedene Dinge kontrolliert. Neben der reinen Strahlungsmessung wurde auch geguckt, ob es sich bei dem Gerät um einen Dauersender handelt oder ob die Reichweitenkontrolle abschaltbar ist. Zu 30% viel das Gerät an sich noch ins Gewicht. Dabei wurden vor allem die Sprachqualität und die Ansprechschwelle kontrolliert. Weitere Mängel machten noch 10% aus.

Als klarer Gewinner konnte hierbei das Angelcare Babyphon AC 423-D überzeugen. Es war das einzige Babyphone, was im Teilbereich Strahlungsmessung die Note sehr gut erhalten konnte. Das lag vor allem daran, dass die elektromagnetische Strahlung nicht zu hoch war, die Reichweitenkontrolle abschaltbar ist, es sich nicht um einen Dauersender handelt und das keine gepulste elektromagnetische Strahlung benutzt wird.

Plätze 2 bis 5 der akustischen Babyphones – Babyphone Test ÖKO-TEST 10/2014:

2. IKEA Family Patrull – gut

3. Beurer JBY 84 – befriedigend

4. Ansmann Babyphone Sydney – ausreichend

5. Audioline Eco Zero Baby Care 10 – ausreichend

Testsieger Babyphones mit Kamera – ÖKO-TEST 10/2014

Testsieger
Babyphone mit Kamera
NUK Eco Control+ Video

154,85 € 258,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Testauswertung NUK Eco Control+ Video:

Strahlungsmessung (60%): ausreichend

Gerät (30%): gut (2,0)

Weitere Mängel (10%): befriedigend

Gesamtnote ÖKO-TEST: ausreichend


Beim ÖKO-TEST Babyphone Test wurde nicht explizit zwischen Babyphones mit und ohne Kamera unterschieden, jedoch haben wir für Sie die Testergebnisse aufgeteilt um mit den anderen Tests besser vergleichen zu können. So ist das NUK Eco Control+ Video zwar das beste Babyphone mit Kamera, kam aber insgesamt beim Babyphone Test von ÖKO-TEST nur auf Platz 7. Die Plätze 1 bis 6 belegten somit allesamt Babyphones ohne Kamera. Trotzdem konnte sich das NUK Eco Control+ Video gegenüber den anderen beiden getesteten Videophones klar durchsetzen und überzeugte als einziges Babyphone laut ÖKO-TEST mit einer akzeptablen Strahlungsmessung.

Plätze 2 und 3 der Babyphones mit Kamera – Babyphone Test Stiftung Warentest 05/2015:

2. Philips Avent SCD 603 – ungenügend

3. reer Apollo – ungenügend

Sollten Sie an weiteren Informationen und Modellen der Videophones interessiert sein, sollten Sie unseren speziellen Artikel zu Babyphones mit Kamera durchlesen:

» Babyphone mit Kamera