Skip to main content

Motorola MBP33

(4 / 5 bei 63 Stimmen)

199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: August 20, 2017 12:56 pm
Hersteller
Babyphone-Art
Babyphone-Funktionen, ,
FunksystemDigital
Reichweite300m
BesonderheitenNachtsicht-Modus, Batteriebetrieb, Netzbetrieb, Schwenk- und Neige-Kamera

Das Motorola MBP33* gehört nicht gerade zu den günstigsten Babyphones am Markt überzeugt dafür aber auch durch eine sehr gute Qualität. Vor allem die Kamera überzeugt durch ihre Schwenk- und Neigefunktion.


Gesamtbewertung

89.5%

"gut"

Strahlung
86%
kein Eco Modus
Funktionsvielfalt
94%
sehr gut, Anschluss zusätzlicher Kameras möglich
Übertragung
94%
sehr gute Qualität
Preis/Leistung
84%
nicht gerade günstig

Das Motorola MBP33 überzeugt durch seine schwenk- und neigbare Kamera.*

Motorola MBP33 Babyphone im Test

Das Motorola MBP33* ist ein Babyphone mit eingebauter Kamera. Es funkt also nicht nur die Geräusche von einer Sendestation im Kinderzimmer zu der mobilen Empfängerstation der Eltern, sondern überträgt auch ein Video. So können Eltern ihr Kind nicht nur hören, sondern auch sehen, dass es ihm gut geht. Es liegt im höheren Preissegment, bietet aber mehr Zusatzfunktionen als die meisten anderen Video Babyphones. Außerdem nutzt es eine abhörsichere Übertragungstechnologie.

Das Nachfolgemodell des Motorola MBP33, das Motorola MBP36, ist bereits auf dem Markt. Es unterscheidet sich durch eine elektronische Schwenkeinrichtung, mit der man über die Elterneinheit die Kameraausrichtung steuern kann. Solch eine elektronische Einrichtung ist in dem Motorola MBP33 noch nicht verbaut.

Lieferumfang

Im Überblick:

  • Babyeinheit mit Kamera
  • Elterneinheit mit aufladbarem Ni-MH-Akkupack
  • zwei Netzteile
  • Gebrauchsanleitung

Der Lieferumfang umfasst neben der Sende- und der Empfängereinheit jeweils ein Netzteil. Auch ein passendes Akkupack für die Elterneinheit ist enthalten. Die Bedienungsanleitung ist leicht verständlich und ermöglicht es, dass Babyphone schnell und einfach in Betrieb zu nehmen.

Das Motorola MBP33 im Praxistest

Vor dem ersten Gebrauch muss das Gerät zunächst vollständig aufgeladen werden. Das dauert etwa 16 Stunden. Beim Wiederaufladen reicht ein kürzerer Zeitraum. Die Akkubetriebsdauer beträgt ca. neun Stunden, eine für Babyphones durchschnittlich gut Zeit. Auf dem Display kann der Akkustand abgelesen werden. Das integrierte Akku-LED-Warnlicht leuchtet rot, falls der Akku einen geringen Ladestand erreicht.

Da sich fast alle Funktionen über die Elterneinheit steuern lassen, sollte man sich zu Beginn etwas Zeit nehmen, um sich mit dem Gerät auseinander zu setzen. Ist man einmal mit allen Funktionen vertraut, bereitet die Handhabung des Motorola MBP33 aber keine Probleme.

Die Videofunktion des Motorola MBP33 überzeugt auf ganzer Linie. Die Bilder sind besonders klar und die Bildqualität besser als bei den meisten anderen Babyphones mit Kamera. Sie sind farbecht, scharf und auch weiter entfernte Objekte bleiben gut erkennbar. Auch die Nachtsichtfunktion liefert überzeugende Ergebnisse, sodass Eltern ihr Baby nachts immer im Blick haben. Auch bei der akustischen Übertragung gibt es keine Kritikpunkte. Die Übermittlung der Geräusche erfolgt schnell und rauschfrei, die Lautstärke der übertragenen Töne ist zufriedenstellend. Es werden auch leise Geräusche des Kindes, wie beispielsweise ein Rascheln im Kinderbett, gut hörbar übertragen. Die Mikrofon-Empfindlichkeit der Babyeinheit lässt sich leider nicht regulieren.

Abzüge gibt es für das Motorola MBP33 bei der Übertragungsreichweite. Vom Hersteller wird die Reichweite mit bis zu 300 Metern angegeben. In der Praxis wird die Reichweite aber häufig durch Hindernisse wie Wände und Möbel eingeschränkt. So zeigt zeigt sich, dass es mit dem Motorola MBP33 in der Wohnung teilweise schon bei weniger als 30 Meter Entfernung zu Übertragungsstörungen kommen kann. Andere Kundinnen und Kunden berichten aber von besseren Erfahrungen, bei denen die Übertragung sogar bis in den Keller funktioniere.

Vielfältige Zusatzfunktionen

Ein großer Vorteil des Motorola MBP33 sind die vielen zusätzlichen Funktionen, die es auch von anderen Video Babyphones unterscheidet.

Es stehen fünf Schlaflieder zur Auswahl, die dem Kind zur Beruhigung vorgespielt werden können. Diese können entweder alle hintereinander gespielt oder einzeln ausgewählt werden. Möglich ist das Abspielen in drei Lautstärken. Die Funktion lässt sich sowohl über die Eltern- als auch über die Babyeinheit einstellen.

Das Motorola MBP33 verfügt auch über eine Gegensprechfunktion. Über die entsprechende Taste können Sie direkt Kontakt zu ihrem Kind aufnehmen. Die Stimme wird dann über die Babyeinheit übertragen. Besonders wenn das Kind schlecht schläft, können Eltern so schnell beruhigend wirken. Die Übertragungsqualität ist noch verbesserungswürdig.

Eine nützliche Funktion ist die Messung der Temperatur. Das Motorola MBP33 misst die Raumtemperatur im Kinderzimmer, sie wird dann auf dem Display der Empfängereinheit angezeigt. Das Babyphone zeigt die Temperatur in rot an, sobald die optimale Temperatur über- bzw. unterschritten wird. So können Sie schnell auf Temperaturschwankungen reagieren. Da die Umgebungstemperatur ein wesentlicher Faktor dafür ist, wie gut oder schlecht ein Baby schläft, kann diese Funktion zum Wohlbefinden und einer erholsamen Schlafphase des Kindes beitragen. Leider können die Schwellenwerte aber nicht selbst definiert werden. Sie sind feste eingestellt für 29 Grad und 14 Grad.

Wer möchte, kann außerdem einen optionalen Alarm einstellen. Dieser kann beispielsweise dazu genutzt werden, an den nächsten Fütterungstermin zu erinnern. Er kann in einem zeitlichen Abstand von 2, 4 oder 6 Stunden eingestellt werden.

Eltern, die einen noch größeren Raum mit dem Babyphone überwachen wollen, haben die Möglichkeit, weitere Zusatzkameras an das Motorola MBP33 anzuschließen. Bis zu drei weitere Kameras lassen sich an das Gerät anschließen, um das Einsatzgebiet zu erweitern

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • gute Bild- und Tonqualität
  • überzeugender Nachtsichtmodus
  • Schlaflieder
  • Messwerte für Temperatur
  • Gegensprechfunktion und Fütterungstimer
  • Anschluss von Zusatzkameras möglich

Alle Nachteile auf einen Blick:

  • geringe Reichweite
  • fehlender Eco-Modu

Das Motorola MBP33* überzeugt besonders durch die sehr gute Videoübertragung. Der Test der Tonqualität liefert ebenfalls gute Ergebnisse. Zudem verfügt das Babyphone über einige praktische Zusatzfunktionen. Käuferinnen und Käufer sind überzeugt und loben besonders das Preis-Leistungs-Verhältnis.


199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: August 20, 2017 12:56 pm